ein Tierheimhund erzählt .....

Hier ist Platz für Gedichte und Geschichten (bitte ausschließlich eure eigenen)
user_62
Beiträge: 640
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:15

ein Tierheimhund erzählt .....

Beitragvon user_62 » So 18. Mär 2012, 21:33

"Ich habe heute einen Menschen gerettet.
Unsere Blicke haben sich getroffen, als sie meinen Korridor entlang ging und in die Zwinger schaute.... Ich spürte ihre Not sofort und wusste, dass ich ihr helfen musste. Ich wedelte mit dem Schwanz, nicht zu stark, damit sie sich nicht fürchten würde.
Als sie an meinem Zwinger stehen blieb, habe ich ihr den Blick nach hinten versperrt, damit sie das kleine Missgeschick, das mir passiert war, nicht sehen würde. Ich wollte nicht, dass sie erfährt, dass ich heute nicht ausgeführt worden bin. Manchmal haben die Leute hier so viel zu tun und ich wollte nicht, dass sie einen schlechten Eindruck von ihnen bekäme.
Als sie die Karte mit meiner Beschreibung las, habe ich gehofft, dass meine Vergangenheit sie nicht traurig machen würde. Ich kann nur nach vorne schauen und möchte jemandem etwas bedeuten. Sie beugte sich zu mir herunter und machte leise Kussgeräusche. Ich drückte meine Schulter und meinen Kopf gegen die Gitterstäbe, um sie zu beruhigen. Sanfte Fingerspitzen streichelten meinen Nacken, sie hat die Gesellschaft dringend gebraucht.
Eine Träne lief ihr über die Wange und ich hob meine Pfote, um ihr zu versichern, dass alles gut werden würde. Kurz darauf öffnete sich meine Zwingertür und ihr Lächeln strahlte mich so an, dass ich sofort in ihre Arme gesprungen bin. Ich versprach ihr, dass sie bei mir in Sicherheit wäre. Ich versprach ihr, sie immer zu begleiten. Ich versprach, alles dafür zu tun, dass ich ihr strahlendes Lächeln und das Glitzern in ihren Augen sehen würde.
Ich hatte solches Glück, dass sie ausgerechnet meinen Korridor entlang gegangen ist. So viele andere sind da draußen, die noch nicht diese Korridore entlang gegangen sind. So viele, die noch gerettet werden müssen. Wenigstens konnte ich einen von ihnen retten. Ich habe heute einen Menschen gerettet..."


ist zwar nicht von mir, aber ich finde die Erzählung so schön (hab auch geweint) das ich es hier posten mußte .....

LG
Bine

Benutzeravatar
Andrea
Beiträge: 6102
Registriert: Do 12. Mai 2011, 23:08

Re: ein Tierheimhund erzählt .....

Beitragvon Andrea » So 18. Mär 2012, 21:50

Liebe Bine,

Danke für die wunderschöne Geschichte, mir rinnen auch die Tränen! Hoffentlich werden auf diese Art und Weise
noch viele Menschen gerettet und schenken einer geliebten Fellnase ein liebevolles und fürsorgliches zu Hause. :liebe:
Egal ob Wau oder Miau,... sie haben es alle verdient einen liebevollen Platz zu bekommen!

Liebe Grüße
Andrea
Nicht jede Hand die ich hielt hatte es verdient.
Aber jede Pfote!

Benutzeravatar
Susanne
Beiträge: 1495
Registriert: Di 8. Mär 2011, 20:43
Wohnort: Erfurt

Re: ein Tierheimhund erzählt .....

Beitragvon Susanne » Mo 19. Mär 2012, 16:34

Liebe Bine,

eine wunderschöne Geschichte :herz: .
Ich denke, jeder der hier schreibt, ist schon einmal auf ähnliche Weise "gerettet" worden.
Vor Kälte, Gleichgültigkeit, Gefühllosigkeit, Lieblosigkeit ... einfach dadurch, dass plötzlich ein kleines pelzbezogenes warmherziges Wesen da war, das es geschafft hat, das Beste in "seinem Menschen :liebe: " zu wecken.

Ganz liebe Grüße sendet Susanne
- mit Katerchen Moritz im Herzen :herz: , der mir ein Fenster der Liebe geöffnet hat.

user_244
Beiträge: 352
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 19:19

Re: ein Tierheimhund erzählt .....

Beitragvon user_244 » Mo 19. Mär 2012, 21:38

einfach nur zum heulen..............


Conny mit Sammy und Shila im Herzen


Zurück zu „Gedichte und Geschichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste