Kleine Sanny

Hier ist Platz für Gedichte und Geschichten (bitte ausschließlich eure eigenen)
user_57
Beiträge: 1174
Registriert: Di 8. Mär 2011, 20:49

Kleine Sanny

Beitragvon user_57 » Mi 9. Mär 2011, 21:07

Kleine Sanny ,so süß und zart ,
hast uns alle verzaubert mit Deiner Art.
Wir alle haben gehofft und gebangt,
Ob Deine Kraft für das Leben langt.

Jetzt ist das Unfassbare geschehen ,
wir könnens nicht glauben ...Du musstest gehen.

Ihr Sternenkinder im Regenbogenland ,
bitte nehmt Sanny dort bei der Hand,
und habt sie lieb und passt auf sie auf;
sie braucht Euch jetzt alle ,die kleine Maus.

Wir bleiben zurück und weinen mit Margret und Jo
mit Nele und Molly
und Paul Deinem Amigo :herz:

Leb wohl kleine Sanny
Zuletzt geändert von user_57 am Mi 23. Mär 2011, 00:28, insgesamt 1-mal geändert.

user_57
Beiträge: 1174
Registriert: Di 8. Mär 2011, 20:49

Re: Kleine Sanny

Beitragvon user_57 » Mi 9. Mär 2011, 22:02

hmmmm wills auch mal knisterrr...reimen...lasssssen

die liebe kleine sanny-maus
passt nun von oben auf ihre familie auf

regen, sonne, wind oder schnee
dat is egal, hauptsache das sie euch seh

darum und dafür leuchtet immer ein stern
egal wie weit, ob nah oder fern

denn an euch denken wird sie immer
wenn ihr hinaufschaut aus ihrem zimmer.......

ääähhhhh......na ja fürrrrn anfang......
liebe margret fffamilie........
ich üb noch......un stubs euch alle.........

maximargret
Beiträge: 2332
Registriert: Di 8. Mär 2011, 21:26

Re: Kleine Sanny

Beitragvon maximargret » Sa 26. Mär 2011, 16:26

Liebe Sanny,

11 Wochen ist es jetzt her, seit du, gemeinsam mit Paul, zu uns gekommen bist. Und zieht man davon die 19 Tage ab, die du bei uns sein durftest, so bleiben 8 Wochen und 2 Tage ohne dich. So oft denken wir an dich und sagen: "Weißt du noch, als Sanny zum ersten mal..." "Weißt du noch, als Sanny..." "Weißt du noch..." Ja, wir wissen noch und wir werden es immer wissen.
Als ich anfangs hier im Forum war, habe ich es nicht verstehen können, wenn die Menschen schrieben, sie hätten nicht zum ersten mal ein geliebtes Tier verloren, aber es sei noch nie so schlimm gewesen. Ich verstand nicht, das man um ein Tier mehr trauern konnte als um ein anderes. Ich habe es nie verurteilt, aber es ging ganz einfach über meinen Horizont hinaus. Maxi war mein erstes Tier, das ich gehen lassen musste. Ich wusste zuvor nicht, wie es ist ein geliebtes Tier gehen lassen zu müssen. Heute verstehe ich, das man unterschiedlich trauern kann. Es liegt ganz sicher nicht daran, wie viel gemeinsame Zeit man auf Erden miteinander verbringen durfte. Und sicher liegt es auch nicht daran, wie es dazu kam, dass das Geliebte ins Regenbogenland gehen musste. Erklären kann ich es trotzdem nicht. Vielleicht lag es daran, dass du dir Jochen als deinen Herzmenschen ausgesucht hast. Vielleicht aber auch daran, dass ich dich sehr gut aufgehoben weiß an Maxis Seite und im Kreis unserer Engelskatzen. Vielleicht aber auch daran, das du nie wirklich eine Chance auf Leben gehabt hast. Obwohl alles Menschenmögliche für dich getan wurde, hattest du nie eine Chance. Aber es war nicht umsonst, kleine Zaubermaus. All die Schmerzen, die du von Geburt an ertragen musstest, waren nicht umsonst. Du hast Paul zu uns gebracht. Dein Kumpelchen, der mit dir gespielt hat, wenn es dir gut ging und der mit dir gekuschelt hat, wenn es dir nicht gut ging. Du hast ihn nicht nur zu uns gebracht, du hast auch noch so lange durchgehalten, bis du sicher sein konntest, das er ein gutes zu Hause gefunden hat. Erst dann hast du dem Drängen deines kleinen Körpers nachgegeben und bist zu Maxi ins Regenbogenland gegangen. War ich in den ersten Tagen wie gelähmt vor Schmerz und unfähig es zu realisieren, so habe ich doch relativ schnell gelernt mit meiner Trauer um dich umzugehen.

Du magst glücklich bei uns gewesen sein, aber ich weiß, dass du jetzt glücklicher bist. Ganz einfach, weil du jetzt schmerzfrei glücklich bist. Du wirst immer einen festen Platz in unseren Herzen haben, kleine Zaubermaus!

:liebe: :liebe: :liebe:
Margret

Bild
Dass einmal das Wort Tierschutz erschaffen werden musste, ist eine der
blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung. Theodor Heuss

Benutzeravatar
Susanne
Beiträge: 1495
Registriert: Di 8. Mär 2011, 20:43
Wohnort: Erfurt

Re: Kleine Sanny

Beitragvon Susanne » Sa 26. Mär 2011, 17:06

Liebe kleine Sanny,

auch ich denke heute an Dich und sende Dir einen besonders liebevollen Gruß :kissing: .
Ich konnte Dich nie kennenlernen, dazu war Deine Zeit auf dieser Erde zu kurz, aber ich habe an Deinem Schicksal Anteil genommen. Und ebenso wie Margret bin ich überzeugt, dass das Schicksal irgend etwas Besonderes bezweckt hat, als es Dich auf diese Erde geschickt hat. Als kleines Engelchen ... :angel: .

Nur 19 Tage durftest Du bei Deiner Familie wohnen, doch in dieser kurzen Zeit haben Dich alle ins Herz geschlossen, mit denen Du zusammen warst. Du warst etwas ganz Besonderes :) . Das liest man aus jedem Beitrag von Margret, man sieht es an jedem Foto, das Dich zeigt ... und Du hast einen ganz speziellen Schatz bei Deinen Lieben zurück gelassen: Deinen kleinen Freund Paul :happy: . Denn Du hast ihn zu Deiner Familie gebracht, ihm das Vertrauen zu Menschen geschenkt, das ihm fehlte .... Jetzt ist er das übermütige rotzlöffelige Katerchen, das er sein soll ;-) .

Dort wo Du jetzt bist, geht es Dir gut, da bin ich sicher. Da musst Du keine Schmerzen mehr erleiden, die Sonne scheint immer für Dich und Deine Freunde ... Du hast es Dir verdient :happy: .
Und trotzdem kommen mir, wenn ich an Dich denke, ein paar Tränen. Du hast viel ertragen auf dieser Welt, und warst trotzdem ein lustiges, ansteckend optimistisches Kätzchen. Obwohl ich Dich nicht persönlich kennen gelernt habe, hast Du einen Platz in meinem Herzen erobert. Einen kleinen Sonnenplatz, kleine Namensvetterin, kleine Sanny :herz: .

Ein ganz lieber Gruß geht von Susanne "Sanni" auf der Erde an die kleine Sanny im Regenbogenland

maximargret
Beiträge: 2332
Registriert: Di 8. Mär 2011, 21:26

Re: Kleine Sanny

Beitragvon maximargret » So 8. Jan 2012, 19:57

Bild

Liebe Sanny,
vor genau einem Jahr bist du zusammen mit deinem Kumpelchen Paul bei uns eingezogen. Wir waren so aufgeregt
und konnten eure Ankunft kaum erwarten. Zuvor hatten wir die Hälfte der Familie eingespannt, um hier im Haus
alles Babykatzen tauglich zu machen. Du warst mit deinen 5 Monaten noch so winzig klein, dass überall Gefahren lauerten.

Anders als dein Kumpelchen, der uns nicht so recht über den Weg traute und sich sicherheitshalber unter dem Wohnzimmerschrank
versteckte, hast du sofort dein neues Zuhause erkundet. Angst schien dir fremd zu sein.

Für uns begann eine sehr schöne, aber auch anstrengende Zeit. Wir wussten, dass du sehr krank warst. Und wir mussten Dinge tun,
die dir gar nicht gefallen haben und uns noch viel weniger. Aber sie waren notwendig und wir waren bereit alles nur Menschenmögliche
für dich zu tun, sodass du gesund werden und ein schönes und vor allem schmerzfreies Leben bei uns haben konntest.
Wir waren so voller Hoffnung und Zuversicht.

An diesem ersten Tag bei uns, wussten wir nicht, dass du nur 19 Tage bei uns bleiben durftest. Selbst an dem Tag, als dir erneut
eine lebensnotwendige OP bevorstand, hätten wir niemals daran gedacht, dass dies dein letzter Tag bei uns sein sollte.
Im Regenbogenland brauchte man ein neues Engelchen.

Du warst solch ein liebes kleines Mädchen, das trotz aller Schmerzen und allem Unwohlsein immer den Schalk im Nacken hatte.
Vom allerersten Moment an, warst du unser kleiner Sonnenschein, hast unser Leben heller gemacht!

Aber du hattest nie wirklich eine Chance, kleine Maus. Was uns tröstet ist der Glaube, dass du im Regenbogenland glücklich und schmerzfrei bist,
gemeinsam mit Maxi und all den anderen Engeln.
Wir haben dich vom ersten Moment an geliebt und wir werden dich immer lieben, kleine Zaubermaus. :liebe:
Ich denke an dich und freue mich auf ein Wiedersehen...

Deine Margret
Bild
Dass einmal das Wort Tierschutz erschaffen werden musste, ist eine der
blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung. Theodor Heuss

Gonzo&Kermit
Beiträge: 1138
Registriert: Di 8. Mär 2011, 21:58

Re: Kleine Sanny

Beitragvon Gonzo&Kermit » So 8. Jan 2012, 20:24

Liebe Margret,

erst gestern habe ich an Sanny gedacht. Wirklich ein kleiner Sonnenschein. Viel viel zu kurz war ihr zartes Leben, jedoch lernte sie das wichtigste im Leben kennen LIEBE.

In Gedanken bei euch :knuddel:

für Sanny :herz: kerze1

Benutzeravatar
Susanne
Beiträge: 1495
Registriert: Di 8. Mär 2011, 20:43
Wohnort: Erfurt

Re: Kleine Sanny

Beitragvon Susanne » So 8. Jan 2012, 22:34

Liebe Margret,

auch ich denke oft an Eure kleine Sanny. Die kleine zauberhafte Katze, die in ihrem kurzen Leben viel Schweres durchgemacht hat, und die trotz ihrer Schmerzen, ihrer Krankheit so lieb, so optimistisch und voller Lebensfreude war. Und die all das an ihre liebsten Menschen - und an ihren kleinen Katerfreund Paul weiter gegeben hat :happy: .

Liebe kleine Sanny, Du wirst auf der Erde unvergessen bleiben ... bei Margret, bei Jo, bei Deinem Freund Paul, dem erst Du das Vertrauen zu Menschen geschenkt hast, bei Molly und bei Nele. Und bei all den Menschen, die Deinen Lebensmut bewundert haben ... .
Kleine Sanny, ich werde stets die liebevolle Erinnerung an meine kleine "Namensvetterin" bewahren :liebe: . Und in der Regenbogengeschichte wirst Du weiter leben - wie alle Katzen und Kater, an die wir uns hier erinnern - die wir für immer liebhaben werden :herz: .

Alles Liebe von Susanne ("Sanni")

Benutzeravatar
Andrea
Beiträge: 6102
Registriert: Do 12. Mai 2011, 23:08

Re: Kleine Sanny

Beitragvon Andrea » Mo 9. Jan 2012, 15:08

Liebe Margret,

lass Dich ganz herzlich :knuddel:
Deine Sanny ist wie auch Maxi, immer bei Dir! :herz:

Liebe Grüße
Andrea
Nicht jede Hand die ich hielt hatte es verdient.
Aber jede Pfote!

Joschi's Dosenöffner
Beiträge: 474
Registriert: Di 7. Jun 2011, 20:28

Re: Kleine Sanny

Beitragvon Joschi's Dosenöffner » Mo 9. Jan 2012, 20:41

schnüf

ich drück Dich, Margret

anjaundmini
Beiträge: 1687
Registriert: Di 8. Mär 2011, 21:24
Wohnort: Arnstadt

Re: Kleine Sanny

Beitragvon anjaundmini » Di 10. Jan 2012, 12:07

Liebe kleine Sanny, kleine Zaubermaus,


kerze1 für Dich kerze2
Läuft Dir das Glück in die Arme -
nimm es - halte es fest -
und lass es nie weider los


Zurück zu „Gedichte und Geschichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast